1. FC Nürnberg

Nürnberg lockt Freiburg-Kapitän Frantz

on

Nach dem Abstieg aus der Bundesliga ist der 1.FC Nürnberg in Personalfragen im Vergleich zu den Mitabsteigern vom VfB Stuttgart und Hannover 96 schon recht weit. Als eine Art Königstransfer soll ein absoluter Führungsspieler nach Franken kommen. Dabei denkt der Club wohl nicht zuletzt an eine Rückholaktion von Mike Frantz.

Einem Bericht des kicker zufolge bietet der Absteiger dem 32-Jährigen einen Kontrakt über drei Jahre an. Es sei dabei allerdings fraglich, ob das Gesamtpaket für den Club zu stemmen sei. Dennoch dürfte der Saarbrücker zumindest darüber nachdenken, ob ein Schritt in die 2. Bundesliga für ihn der richtige wäre. Grundsätzlich fühle er sich allerdings beim SC Freiburg sehr wohl. Der Kapitän könne sich gar vorstellen, über die aktive Laufbahn hinaus im Breisgau zu bleiben. Frantz steht allerdings nur bis Ende der kommenden Saison unter Vertrag.

Mannschaftsspieler ohne Murren

Es ist demnach an Freiburg, dem Mittelfeldmann eine langfristige Perspektive aufzuzeigen. Frantz erhofft sich dem Fachmagazin zufolge ein Bekenntnis des Sportclubs. Seiner sportlichen Bedeutung wäre das durchaus angemessen. Schließlich ließ sich der Linksfuß in den vergangenen Spielzeiten von Trainer Christian Streich ohne Murren wie eine Schachfigur von Position zu Position verschieben. Frantz stellt sich in den Dienst der Mannschaft, die ihn, mittlerweile branchenunüblich, selbst zu ihrem Spielführer wählt. Es sei deshalb auch eine Frage der Wertschätzung, die Freiburg ihm mit einem Vertragsangebot entgegenbringen sollte. Andernfalls könnte eine Rückkehr nach Nürnberg, wo er zwischen 2008 und 2014 spielte, akut werden.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.