Bundesliga

Nkunku nimmt RB-Neuzugänge in Schutz: „Müssen uns erst an die Mentalität anpassen“

on

RB Leipzig hat im Sommer rund 55 Millionen Euro in die Verstärkung der Mannschaft investiert. Mit Ausnahme von Christopher Nkunku wusste noch kein Neuzugang zu überzeugen. Der Franzose nahm sich und seine Kollegen in Schutz.

Während Ademola Lookman, Ethan Ampadu, Luan Candido und der erst spät verpflichtete Patrik Schick bislang noch keine Rolle bei RB Leipzig gespielt haben, konnte Christopher Nkunku bereits Akzente setzen. Der Franzose wirkte in sechs Bundesligapartien mit, gegen Bayer 04 Leverkusen (1:1) kam er zum vierten Mal als Einwechselspieler zum Einsatz.

Nkunku nimmt Neuzugänge in Schutz

Nkunku wusste dabei erneut zu gefallen, auf dem Konto des Mittelfeldspieler stehen bereits je zwei Tore und Vorlagen. Doch warum läuft es insgesamt noch nicht so rund für die Neuzugänge? Ampadu und Candido warten noch auf ihre ersten Minuten, Lookman und Schick haben nur wenige Augenblicke auf dem Platz verbringen dürfen. Nkunku erklärte im kicker: „Die sportliche und menschliche Integration ist nicht so schwer wie viele sagen.“ Der 21-Jährige nahm sich und die Mitspieler aber in Schutz: „Wir müssen uns erst an das Land und die Mentalität anpassen.“

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.