1. FC Köln

Neururer zur Situation in Köln: „Der Verein ist momentan kopflos!“

on

Fast eineinhalb Jahre coachte Peter Neururer zwischen 1996 und 1997 selbst den 1. FC Köln. Nun äußerte sich der ehemalige Bundesligatrainer über die schwere Suche beim FC nach einem neuen Trainer und einem neuen Sportvorstand. Die Forderungen des 64-Jährigen sind dabei eindeutig und Horst Heldt für ihn durchaus ein Kandidat mit Potenzial.

Nach dem vergangenen Wochenende stand der 1. FC Köln plötzlich ohne Sportvorstand und ohne Trainer da. Seitdem läuft die Suche nach Nachfolgern für Trainer Achim Beierlorzer und Sportchef Armin Veh auf Hochtouren. Für Peter Neururer dürfen dabei keine Experimente gemacht werden, wie er in seiner Kolumne im Express deutlich macht: „Der Verein ist momentan kopflos. Intern ist man handlungsunfähig, solange nicht ein starker Mann kommt, der das Ruder an sich reißt.“ Mit Horst Heldt habe man einen vielversprechenden Kandidaten an der Angel: „Der FC braucht jemanden mit sportlicher Kompetenz, einem großen Netzwerk und reichlich Erfahrung. Horst Heldt wäre für mich ein Kandidat.“ In ihm sieht Neururer einen krisenerprobten, erfahrenen Mann.

Auf dem Trainerposten braucht es ein „herausragendes Gesicht“ 

Den brauche es auch für den Trainerposten bei den Kölnern. „Der FC ist nämlich kein Verein zum Probieren, den FC muss man können“, meint der Ex-Bochum-Trainer. Für die Stelle brauche es ein „herausragendes Gesicht. Ein Typ, den man den Fans ‚verkaufen‘ kann.“ Zudem sei ein gewisser Stallgeruch und vor allem wie in Sachen Sportvorstand auch eine Erfahrung mit Krisen wichtig. „Der FC braucht keinen, der gerade seinen Trainerlehrgang mit 1,0 abgeschlossen hat“, findet Neururer. Beide Entscheidungen haben für den 64-Jährigen große Relevanz für die Zukunft des Vereins: „Die Entscheidungen der nächsten Tage bestimmen maßgeblich die Richtung, wo es für den 1. FC Köln hingeht. Es braucht dringend eine Symbiose, sonst wird es diese Saison wieder ganz gefährlich.“

About Benjamin Heinrich

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.