Bundesliga

Neuer träumt von zweitem „Finale dahoam“

By

on

Nationaltorhüter Manuel Neuer träumt nach seiner Vertragsverlängerung von einem zweiten „Finale dahoam“ mit Bayern München.

„Das hatten wir ja schon 2012. Und 2022 gibt es wieder ein Champions-League-Finale in München. Das würde mich dann ja auch betreffen“, sagte Neuer im Interview mit FCBayern-TV.

Neuer stand 2012 zwischen den Pfosten, als die Bayern das Endspiel der Königsklasse gegen den FC Chelsea im eigenen Stadion im Elfmeterschießen verloren. Am Mittwoch hatte er seinen Vertrag an der Säbener Straße um zwei Jahre bis 2023 verlängert.

„In den nächsten Jahren ist es ein ganz großes Ziel von uns, dass wir theoretisch wieder ein ‚Finale dahoam‘ haben können“, sagte der 34-Jährige: „Das wäre natürlich ein Traum für uns alle, wenn wir bis dahin so arbeiten können, dass wir die Möglichkeit haben, im Finale zu stehen“.

Seine Vertragsverlängerung habe er derweil bewusst kurz nach dem Bundesliga-Neustart verkündet, sagte Neuer. „Auch im Hinblick darauf, dass wir jetzt wieder Fußball spielen dürfen, war das jetzt wichtig, das bekannt zu geben. Jetzt, wo wir wissen, dass es wieder weitergeht, auch im Fußball, ist es schön, dass man solche Neuigkeiten der Öffentlichkeit und auch den Mitspielern mitteilen darf“, sagte er.

About f.news

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.