Nationalmannschaft

Neuer: Junge Spieler schon gestanden

on

Nach dem 3:0-Sieg der deutschen Nationalmannschaft gegen Russland standen die jungen Spieler im Fokus. Torhüter Manuel Neuer freute sich über den Sieg und hob die Qualität der Talente hervor.

Joshua Kimmich, Niklas Süle, Leroy Sane oder Timo Werner: Die Spieler, die Bundestrainer Joachim Löw gegen Russland einsetzte, waren zwar jung – und bringen trotzdem schon viel Erfahrung für ihr Alter mit. „Es sind alles gestandene Spieler“, sagte Torhüter Manuel Neuer gegenüber RTL. Sie würden bei Topvereinen spielen und auf internationaler Bühne – sowohl in der Europa-, als auch in der Champions-League agieren.

Kommunikation möglich

Vor allem die Kommunikation hob Neuer hervor: „Ich rede viel mit den Spielern, gerade mit denen, mit denen ich noch nicht so lange zusammenspiele.“ Gegen Russland wurde dies vor allem im ersten Durchgang deutlich: Da agierte das Team taktisch diszipliniert, harmonierte beim Passspiel und verteidigte diszipliniert. Russland kam kaum aus der eigenen Hälfte raus und war in allen Belangen unterlegen.

Neuer erhofft sich Initialzündung

Neuer wünscht sich, dass die Mannschaft dieses Niveau auch in nächste Nations-League-Partie gegen die Niederlande am Montag transportieren können. „Das Spiel war wichtig für uns“, sagte der Kapitän. Das Ziel sei klar gesteckt: „Wir wollen das Jahr gut zu Ende bringen und die letzten beiden Heimspiele des Jahres gewinnen.“ Gegen das Nachbarland gehe es darum, an die Leistung der ersten Halbzeit anzuknüpfen und so über „90 Minuten“ zu performen. Es wäre ein kleines Stück Wiedergutmachung nach einem insgesamt verkorkst verlaufenden Jahr 2018.

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.