Bundesliga

Neben Gladbach und Dortmund: Dieser Klub buhlte am intensivsten um Stark

on

Niklas Stark hat sich bei Hertha BSC zu einem der begehrtesten Innenverteidiger der Bundesliga entwickelt. Bereits im Sommer gab es Interesse diverser Klubs. Vor allem ein ausländischer Verein soll genauer hingeschaut haben.

Das Interesse von Borussia Mönchengladbach und Borussia Dortmund an Niklas Stark war lange bekannt. Doch am intensivsten hat sich nach Sport Bild-Informationen Champions-League-Halbfinalist Ajax Amsterdam mit dem Innenverteidiger beschäftigt. Das Problem für alle drei Klubs war aber die hoch angesetzt 25-Millionen-Ausstiegsklausel des Innenverteidigers von Hertha BSC. Die Berliner gingen auch nach Ablauf der Klausel nicht mit der Preisforderung runter.

Stark beschäftigt sich mit seiner Zukunft

Die Folge: Ein Abgang von Stark war „nicht nah“, wie der Abwehrmann selbst sagte. Allerdings macht sich der 24-Jährige  Gedanken über seine Zukunft. „Natürlich strebt man immer auch einen nächsten Schritt an. Der kann bei Hertha sein oder eventuell irgendwann woanders. Das weiß man im Fußball nie so genau.“ Stark lässt tiefer blicken: „Wenn die Karriere eines Tages vorbei ist, möchte ich mir nicht sagen: Ach, hätte ich mal …“ Aktuell steht aber die nach nur einem Punkt aus drei  Spielen knifflige Situation mit dem Hauptstadtklub im Fokus: „Aber jetzt heißt es, für Hertha Leistung zu bringen.“

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.