Bundesliga

N’Dicka: Eintracht hält volle Transferrechte

on

Die Verpflichtung von Evan N’Dicka könnte sich für Eintracht Frankfurt in Zukunft voll bezahlt machen. Bei der Verpflichtung des stark aufstrebenden Verteidigers sicherte sich der Adlerklub 100 Prozent der Transferrechte.

Evan N’Dicka ist ohne Frage einer der Shootingstars der bisherigen Saison. Trotz seiner erste 19 Jahre hat der Junioren-Nationalspieler Frankreichs bereits einen Stammplatz bei Eintracht Frankfurt inne – und weiß bisher mit äußerst starken Auftritten zu überzeugen.

100 Prozent der Transferrechte

5,5 Millionen Euro investierte die SGE in diesem Sommer in N’Dicka, der von AJ Auxerre in die Mainmetropole übersiedelte. Hält die rasante Entwicklung des Neu-Frankfurters weiter an, könnte schon bald ein Millionengeschäft blühen. Denn laut der Frankfurter Rundschau sicherten sich die Hessen beim Kauf N’Dickas 100 Prozent der Transferrechte.

Vertrag bis 2023

Ein Verkauf ist angesichts des Senkrechtstarts freilich nicht vorgesehen. N’Dicka hat sich langfristig bis 2023 an die Frankfurter Eintracht gebunden, will dort den nächsten Schritt gehen. „Er ist fußballerisch gut, sehr schnell und kopfballstark“, zeigte sich Sportchef Fredi Bobic begeistert von dem jungen Franzosen. Und der Enthusiasmus wächst von Spiel zu Spiel.

About Andre Oechsner

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.