Champions League

Nagelsmann kündigt Strategiewechsel an

on

Das 3:3 der TSG Hoffenheim bei Hertha BSC hat bei Trainer Julian Nagelsmann offenbar für ein Umdenken gesorgt. Vor dem Champions-League-Duell gegen Shakhtar Donezk will er die Strategie verändern.

Derzeit habe die TSG Hoffenheim eine Phase, in der man viel spreche und verhältnismäßig wenig trainiere. Julian Nagelsmann kündigte bei Sky an: „Ich muss jetzt die richtigen Spieler auswählen.“ Dabei deutet sich ein Strategiewechsel an: „Wir müssen vielleicht einen kleinen Schritt weg von der Attraktivität gehen und auf einen Spieler setzen, der Galligkeit mitbringt und den Fokus etwas mehr auf das Verteidigen legt.“

Hoffenheim belegt aktuell den dritten Platz

Hoffenheim steht in der Champions-League-Gruppe F mit drei Punkten hinter Olympique Lyon auf dem dritten Rang. Mit einem Sieg gegen Donezk wäre der dritte Platz gesichert und damit die „Grundvoraussetzung“ dafür geschaffen, dass „der Glaube“ an den Sprung auf den zweiten Platz – und damit das Überwintern in der Königsklasse – „weiter leben kann.“

So kann das Weiterkommen gelingen

Es gibt zwei Szenarien, wie die TSG den Konkurrenten aus Frankreich noch überholen kann. Sollten die Hoffenheimer zweimal gewinnen, darf Lyon nur einen Zähler holen. Selbst mit vier Zählern hat die TSG noch die Möglichkeit, den zweiten Platz zu sichern. Dafür aber müsste der französische Vertreter allerdings beide Partien verlieren.

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.