Bundesliga

Nach Liverpools Zögern: Wird Werner wieder zur Option bei Chelsea?

on

Timo Werner will RB Leipzig  in Richtung England verlassen. Der FC Liverpool galt lange als heißer neuer Klub für den Nationalstürmer, soll sich allerdings zurückgezogen haben. Kommt nun der FC Chelsea wieder ins Spiel?

Vom Rückzug Liverpools berichtete zunächst der englische Mirror. Demnach wolle der Klub von Trainer Jürgen Klopp aufgrund der Einnahmeverluste durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Fußball die Ausstiegsklausel für Werner nicht ziehen. Diese müsste laut Bild bis 15. Juni gezogen werden und würde 55 Millionen Euro betragen. Da die Summe danach frei verhandelbar ist und Werner noch bis 2023 in Leipzig unter Vertrag steht, ist nicht davon auszugehen, dass der Stürmer billiger wird. Laut des Bild-Berichts will der FC Liverpool nur 33 Millionen Euro bieten.

Werner als Fixpunkt im Chelsea-Spiel?

Dies könnte, so die Zeitung, dazu führen, dass sich der FC Chelsea wieder in die Transferbemühungen einschaltet. Demnach sei dessen Trainer Frank Lampard ein großer Fan Werners und wolle um ihn herum die Offensive der Londoner aufbauen. Zudem sei das Angebot der Blues im Vergleich zu dem Liverpools „ein sehr gutes“, wie es in dem Bericht heißt. Die Causa Werner geht also in die nächste Runde, einzig sicher dabei scheint, dass der Stürmer dabei nicht zu den Verlierern zählen wird. Schließlich kann er zwischen mehreren Topklubs wählen und auch ein Verbleib bei RB Leipzig erscheint aus aktueller Perspektive nicht allzu dramatisch.

About Stefan Katzenbach

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.