Nationalmannschaft

Nach Gala-Vorstellung: Löw und Klinsmann schwärmen von Gnabry

on

Serge Gnabry hat im Duell zwischen Deutschland und Nordirland den Unterschied ausgemacht. Bundestrainer Joachim Löw und Experte Jürgen Klinsmann schwärmte nach Abpfiff über den überragenden Auftritt des Angreifers beim 6:1-Sieg.

Serge Gnabry wird immer stärker, ein Ende der Entwicklung ist weiterhin nicht in Sicht! Viele Beobachter sehen die Aussage von Joachim Löw, dass er „immer spielen werde bei mir“, als weiteren Beleg für diese Leistungsexplosion. Der Bundestrainer erinnerte bei RTL aber daran, „dass er auch vorher schon gute Spiele für uns gemacht hat“. So sei auch an den 3:2-Erfolg im ersten EM-Qualifikationsspiel gegen die Niederlande erinnert, als Gnabry den Weltklasseinnenverteidiger Virgil van Dijk bei seinem Treffer ganz schlecht aussehen ließ.

Klinsmann sieht Tor vom „Allerfeinsten“

„Serge hat Klasse. Er ist torgefährlich, macht mit seinen Bewegungen Räume für andere frei und spielt mit“, zeichnete Löw dessen Qualitäten auf. Er komme im „richtigen Moment entgegen, geht dann in die Spitze und ist im Abschluss eiskalt“. Jürgen Klinsmann schwärmte vor allem von dessen ersten Treffer, als Jonas Hector ihn freispielte: „Das Tor war vom Allerfeinsten. Der Ball kommt von der Außenbahn, er nimmt ihn an und schießt dann aus der Drehung. Das war genauso gewollt.“

Löw schwärmt von Gnabry

Beeindruckend war aber auch der letzte Treffer von Gnabry: Julian Brandt schickte den Offensivmann des FC Bayern München in die Tiefe und er setzte sich erst körperlich durch und brachte das Leder anschließend noch souverän im Tor unter. „Das war eine Willensleistung. Er nimmt den Ball mit, obwohl sein Gegenspieler den richtigen Laufweg hat. Trotzdem bleibt Serge auf den Beinen und schlenzt den Ball noch ins lange Eck. Das war klasse“, frohlockte Löw. Gnabry steht somit nach 13 Länderspielen bei 13 Treffern – eine überragende Bilanz!

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.