Bundesliga

Müller: „Es fehlt das Quäntchen Verbissenheit“

on

Der FC Bayern hat sich mit einem 2:1-Erfolg gegen Union Berlin zumindest bis zu den Sonntagsspielen an die Tabellenspitze der Bundesliga geschoben. Die Münchner zeigten sich nach den Rückschlägen der jüngeren Vergangenheit auch gegen den Aufsteiger nicht von der souveränsten Seite. Thomas Müller glaubt, die Probleme liegen vor allem vor dem gegnerischen Kasten.

„Zur Zeit fehlt uns das Quäntchen Verbissenheit und natürlich auch das Glück, dass wir aus unseren Chancen Tore machen“, zitiert die Vereinshomepage den Ex-Nationalspieler. Tatsächlich hätte der Rekordmeister trotz nicht zwingend berauschender Leistung genügend Gelegenheiten gehabt, das Ergebnis frühzeitig außer Reichweite der Köpenicker zu bringen. So blieben sie stets im Spiel, nutzten den zweiten Strafstoß zum Anschlusstreffer und hätten so mit einem Lucky Punch in der Schlussphase einen Punkt ergattern können. Niko Kovac war dennoch „mit der Leistung meiner Mannschaft zufrieden“.

Kovac „mit der Leistung zufrieden“

Der Trainer sah kaum Chancen aus dem Spiel heraus für den Gegner. Dass dies nicht der Anspruch des FC Bayern im Duell mit dem Bundesliga-Neuling sein dürfte, ist allerdings klar. Auch der Kroate sieht die Krux bei den Münchnern aktuell vor des Gegners Tor. „Irgendwann wird es sich so drehen, dass wir aus den vielen Chancen auch wieder mehr Tore machen werden“, so Kovac. Immerhin dürfte der Sieg ein bisschen die Hektik aus der medialen Betrachtung des Klubs nehmen. „Jetzt müssen wir uns Spiel für Spiel reinarbeiten, damit wir wieder Ruhe reinkriegen“, sagte derweil Müller zur Gesamtsituation des Rekordmeisters. Die Bayern treffen im DFB-Pokal am Dienstagabend auswärts auf Zweitliga-Kellerkind VfL Bochum.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.