England

Mourinho bleibt nach Vorstands-SMS United-Trainer

on

Jose Mourinho stand bei Manchester United scheinbar kurz vor der Entlassung. Nach einer SMS aus dem Vorstand ist nun aber klar, dass der Portugiese auch weiter an der Seitenlinie steht.

Die erlösende Nachricht kam kurz vor der Partie gegen Newcastle. Jose Mourinho wurde per SMS von einem Vorstandsmitglied mitgeteilt, dass er unabhängig vom Ausgang des Spiels Trainer bleiben werde. Dies erklärte der 55-Jährige nach der Partie. In Nachricht wurde er gebeten, den Medienberichten die über seine wahrscheinliche Entlassung schrieben keine Beachtung zu schenken. Für Mourinho war diese Nachricht wichtig, da er sonst „wahrscheinlich auch überzeugt gewesen“ wäre, dass er nicht mehr lange Trainer des englischen Traditionsvereins gewesen wäre.

Kein Ende der Spekulationen?

An ein Ende der Spekulationen glaubt er allerdings nicht und sagte auf Nachfrage: „Das glaube ich nicht. Ich denke, wenn es morgen in London regnet, ist es meine Schuld.“ Doch möglicherweise hat der Sieg ihm tatsächlich etwas Ruhe verschafft, war es doch der erste dreifache Punktgewinn nach zwei Spielen. Gegen Newcastle bewies United Willenskraft, traf nach 0:2 Rückstand noch dreimal durch Juan Mata, Anthony Martial und Alexis Sanchez.

About Stefan Katzenbach

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.