2. Bundesliga

Moritz: HSV macht sich das Leben selbst schwer

on

Der Hamburger SV empfängt in der 2. Bundesliga am Sonntag den VfL Bochum. Aktuell liegt der Bundesliga-Absteiger auf Rang drei und damit in etwa im Soll. Dennoch gibt es teils erhebliche Kritik an der Spielweise des Teams von Trainer Christian Titz. Mittelfeldmann Christoph Moritz kann die im Ansatz nachvollziehen.

„Manchmal ist die Art und Weise wie wir spielen für den Zuschauer vielleicht etwas erdrückend“, so der 28-Jährige gegenüber der Hamburger Morgenpost. „Wir machen uns das Leben da hin und wieder auch ein bisschen selbst schwer.“ Bisweilen fehle der Mannschaft die Geduld, weil immer von ihr erwartet werde, nach vorne zu spielen. „Wir stehen gefühlt immer unter Druck“, so Moritz. Der HSV gehe in „14, 15 Paarungen als Favorit“ in die Partie. Allerdings findet der Neuzugang vom 1.FC Kaiserslautern die Bewertungsgrundlage fragwürdig.

„Das kann es nicht sein“

„Der Gegner stellt sich hinten rein, aber uns wird vorgeworfen, dass wir nicht kicken wollen. Das kann es doch auch nicht sein.“ Die Rothosen werden aus Sicht von Moritz unfairerweise „abgewatscht“, auch wenn sie die einzige Mannschaft auf dem Platz seien, die das Spiel gestalten wollen. Gegen Bochum soll es am Sonntag allerdings anders ablaufen. Der Mittelfeldmann erhofft sich mehr Räume für sein Team. Die Mannschaft von Trainer Robin Dutt versuche selbst auch Fußball zu spielen.

Moritz bleibt diplomatisch

Die persönlichen Hoffnungen des ehemaligen U21-Nationalspielers nach seinem Wechsel in die Hansestadt haben sich derweil noch nicht erfüllt. Nur eine Nominierung für die Startelf entspricht nicht den Ansprüchen. „Natürlich will jeder Fußballer so viel wie möglich spielen“, gibt er sich aber diplomatisch. „Ich kann nur versuchen, dem Trainer die Entscheidung so schwer wie möglich zu machen. Es gehört zum Fußball dazu, dass man auch mal nicht spielt.“ Der frühere Schalker galt eigentlich als eine Art Wunschtransfer von Titz. Mit 96 Bundesliga-Spielen gehört er zu den erfahreneren Akteuren des HSV-Kaders.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.