2. Bundesliga

Mislintat: Gomez auch ohne Stammplatz „ein ganz wichtiger Faktor“

on

Der VfB Stuttgart ist am Sonntag daheim gegen Dynamo Dresden in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Mario Gomez verbrachte die 90 Minuten auf der Bank, zum vierten Mal in dieser Saison kam er trotz Fitness nicht zum Einsatz. Von einem Stammplatz entfernt er sich immer mehr. Sven Mislintat stellt die Bedeutung des Routiniers dennoch heraus.

Der 34-Jährige übe bei den Schwaben zwei Funktionen gleichzeitig aus. „Die eine ist Fußball zu spielen“, so der Sportdirektor gegenüber dem kicker. „Die andere ist, wie er innerhalb der Mannschaft agiert, sie führt und ihr hilft. Er ist da ein ganz wichtiger Faktor.“ Nach den Abgängen von Spielern wie Andreas Beck und Christian Gentner gehört Gomez zu einer kleiner gewordenen Gruppe von Profis, die in ihrer Karriere die höchsten Höhen und tiefe Tiefs erlebt haben. Holger Badstuber, Gonzalo Castro und Daniel Didavi sind ebenso Teil davon. Sie sind aber auch näher an der A-Elf von Trainer Tim Walter.

„Das wird ihm nicht schmecken“

Mislintat ist zwar sicher, dass Gomez „im Lauf der Saison auch auf dem Platz ein wichtiger Faktor sein wird“. Doch klar ist auch, dass er es schwer hat „Argumente für sich zu sammeln, wenn die anderen gut spielen“. Mit Hamadi Al Ghaddioui, Nicolas Gonzalez und Silas Wamangituka stehen da zurzeit drei Angreifer in der Rangordnung vor dem 78-fachen Nationalspieler. „Das wird ihm nicht schmecken“, weiß Mislintat. Doch Gomez habe Ehrgeiz und gehe mit Situation hervorragend um. „Es geht nicht nur um ihn“, so der Sportdirektor des VfB Stuttgart.

Kein Abgang im Winter

„Jeder will wissen, warum er nicht spielt, was er tun muss, um zu spielen. Diese Kommunikation findet statt.“ Einer großen Kommunikation bedarf derweil wohl nicht, dass der im Juli 35 Jahre alte Stürmer keinen neuen Vertrag als Profi bei den Schwaben erhalten wird. Dem Fachmagazin zufolge deutet sich aber an, dass er seine Karriere noch nicht beenden wolle. Ausgeschlossen sei aber auch ein Abschied im Winter. Der Wiederaufstieg mit seinem Heimatverein sei eine Herzensangelegenheit für Gomez. Um dabei zu helfen, nehme er auch die aktuell wenig  zufriedenstellende Rolle in Kauf.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.