1. FC Nürnberg

Misidjan: Rekordeinkauf der Nürnberger?

on

Virgil Misidjan hat bei seinem Bundesligadebüt gegen Werder Bremen (1:1) sofort ein Ausrufezeichen setzen können. In der Partie gegen Borussia Dortmund (0:7) blieb der Neuzugang wie alle seiner Mitspieler blass. Derweil wird gerätselt, wie teuer der Flügelspieler tatsächlich war.

Sportvorstand Andreas Bornemann stand am letzten Tag der Transferperiode am 31. August gewaltig unter Druck, mindestens zwei neue Flügelspieler mussten noch verpflichtet werden. Bei Misidjan konnte Nürnberg einen Erfolg verzeichnen und ihn nach zähen Verhandlungen von Ludogorez Rasgrad loseisen. Die Bulgaren forderten zu Beginn noch rund sechs Millionen Euro.

Wie teuer war Misidjan?

Am Ende kam Misidjan nach kicker-Informationen für drei – und nicht für die bislang kolportierten 2,5 – Millionen Euro. Ist er damit der teuerste Transfer der Vereinsgeschichte? Offiziell wird hier Makoto Hasebe gelistet, der Japaner kam 2013 für 2,5 Millionen vom VfL Wolfsburg. Allerdings soll der mit 2,2 Millionen geführte Josip Drmic deutlich mehr gekostet haben. Die Misidjan-Investition könnte sich allerdings lohnen, die ersten Ansätze waren vielversprechend. Zudem können die Clubberer im Winter noch aktiv werden, wie Bornemann bestätigt: „Wir haben noch Luft im Etat, um nachzulegen.“

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.