1. FC Köln

Mere begeistert: „In Köln kann wieder etwas Großes entstehen“

on

Der 1.FC Köln ist in der 2. Bundesliga auf Kurs. Die Mission direkter Wiederaufstieg ist dabei bislang nicht reibungslos verlaufen, zuletzt aber hat sich der Favorit wieder verbessert präsentiert. Das gilt auch für Jorge Mere, der mit den Domstädtern viel vor hat.

„Ich fühle mich pudelwohl“, so der Verteidiger gegenüber dem Express. „Ich glaube, hier kann wieder etwas Großes entstehen und davon möchte ich Teil sein.“ Dem Boulevardblatt zufolge hat der U21-Nationalspieler sogar seinen Vertrag um ein Jahr bis 2023 verlängert. Offiziell bestätigt ist das bislang allerdings nicht. „Ich habe mich mit den Verantwortlichen zusammengesetzt und sofort gemerkt, dass alles passt“, bestätigt Mere gleichwohl. „Ich habe mich bewusst für einen langfristigen Vertrag entschieden, weil es mir hier super gefällt.“

Spanier freut sich über seine Verantwortung

Der 21-Jährige profitiert insbesondere von der Dreierkette, die Trainer Markus Anfang inzwischen häufig spielen lässt. Da agiert er als zentraler Mann, hat entsprechend viele Ballkontakte im Spielaufbau. Das System komme ihm sehr entgegen, so Mere. Er bedankt sich dafür, „dass der Trainer mir dieses Vertrauen schenkt“. Wie seine Kollegen und alle Verantwortlichen macht der Mann aus dem Fürstentum Asturien keinen Hehl aus den Ambitionen des Effzeh: Es zählt nur der Aufstieg. Bis zur Winterpause soll dafür weiter der Grundstein gelegt werden. Mere beschwört seine Kollegen, die Intensität aus der 2. Halbzeit gegen Darmstadt 98 regelmäßig abzurufen. „Da haben wir in Sachen Einstellung, Durchsetzungsvermögen und Willen gezeigt, was es braucht, um in der 2. Liga erfolgreich zu sein.“

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.