Bundesliga

Mendyl gesteht Fehler ein – und hofft auf zweite Chance bei Schalke

on

Hamza Mendyl war eines der Gesichter einer verkorkst verlaufenden Saison 2018/19 des FC Schalke 04. Der an Dijon entliehene Außenverteidiger hat weiterhin die Hoffnung auf einen zweiten Anlauf bei den Gelsenkirchenern. Inzwischen hat er seine Fehler eingesehen.

Wenn beim FC Schalke 04 in der Vorsaison von chaotischen Umständen die Rede war, dann fiel häufig auch der Name von Hamza Mendyl. Unter Trainer Domenico Tedesco bekam er noch seine Einsätze, doch bei Nachfolger Huub Stevens spielte er keine Rolle mehr. Mendyl gab gegenüber France Football zu: „Anfangs lief alles gut. Nach dem Trainerwechsel war es für mich aber noch schwieriger.“

Stevens hatte keine Verwendung für Mendyl

Seinen letzten Einsatz hatte Mendyl bei der katastrophalen 0:4-Heimniederlage gegen Fortuna Düsseldorf, dem vorläufigen negativen Höhepunkt unter Ex-Coach Tedesco. Stevens griff danach hart durch und vor allem der Marokkaner bekam dies zu spüren: „Es hatte keine sportlichen Gründe, es war eine Frage der Disziplin. Ich war oft zu spät, was mich aus dem Kader verdrängte.“

Mendyl hofft auf zweite Chance bei Schalke

Der 21-Jährige glaubt aber noch an seinen Durchbruch auf Schalke: „Aber wir machen alle Fehler und bekommen alle eine zweite Chance.“ Mendyl hat bei Dijon, wo er bereits fünfmal zum Einsatz, inzwischen begriffen, worauf es ankommt: „Ich habe gelernt, dass man im Fußball sehr streng sein muss. Die Disziplin ist sehr wichtig. Auf dem Feld habe ich taktisch gelernt, was Pressing und Positionsspiel angeht.“

 

Schalke-Trainer David Wagner entpuppt sich als absoluter Glücksgriff, der den Königsblauen neues Leben eingehaucht hat.

Von seinem ersten missglückten Anlauf in Deutschland bleibt ihm zumindest die Erkenntnis, eine professionellere Einstellung an den Tag legen zu müssen: „Ich habe gelernt, dass man im Fußball sehr streng sein muss. Die Disziplin ist sehr wichtig. Auf dem Feld habe ich taktisch gelernt, was Pressing und Positionsspiel angeht.“

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.