Bundesliga

Meisterschaftsträume im Schalker Umfeld? Schneider bremst Euphorie

on

So schnell kann es im Fußball gehen: Im April war die Sorge vor dem Abstieg noch groß beim FC Schalke 04, sechs Monate später träumen die ersten Anhänger davon, im Titelrennen mitmischen zu können. Sportvorstand Jochen Schneider bewahrt einen kühlen Kopf.

Der FC Schalke 04 hat gegen RB Leipzig (3:1) ein Ausrufezeichen gesetzt und sich mit dem vierten Sieg in Serie in der Spitzengruppe der Bundesliga eingenistet. Nachdem die Gelsenkirchener in den ersten beiden Partien gegen Borussia Mönchengladbach (0:0) und den FC Bayern München (0:3) nicht trafen, platzte gegen Hertha BSC (3:0) der Knoten.

Schneider bremst die Euphorie

13 Treffer werden nur noch von Leipzig (14), Borussia Dortmund (17) und dem FC Bayern (19) überboten. Demgegenüber steht die Defensive, sechs Gegentore unterbieten nur der SC Freiburg, Borussia Mönchengladbach (jeweils fünf) und der VfL Wolfsburg (vier). Reif für das Titelrennen, wie im Umfeld bereits geträumt wird? Jochen Schneider drückte auf die Bremse: „Wir sind auf dem richtigen Weg in unserer Entwicklung, mehr aber nicht. Wir tun gut daran, bescheiden zu bleiben.“

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.