2. Bundesliga

Meier warnt den HSV: St. Pauli stärker, „als es der Tabellenplatz vermuten lässt“

on

Am heutigen Samstag steigt im Volksparkstadion das Hamburger Stadtderby zwischen dem Hamburger SV und dem FC St. Pauli. Alex Meier kennt beide Seiten der Rivalität zwischen Elbe und Alster. Er warnt den favorisierten HSV vor Kiezkickern, die vermeintlich in der Krise stecken.

„Ein Derby ist und bleibt ein ganz eigenes Spiel. Natürlich ist der HSV, vor allem Zuhause, der Favorit“, so der einstige ‚Fußballgott‘ gegenüber Skysport.de. St. Pauli habe aber in den vergangenen Spielen auf ihn einen guten Eindruck gemacht, auch wenn die Ergebnisse dies nicht zwingend nahelegen. 2020 haben die Boys in Brown noch keine Partie für sich entschieden. „Sie zeigen wesentlich bessere Leistungen, als es der Tabellenplatz vermuten lässt oder aktuell aussagt“, meint Meier dennoch. „Deshalb wird es sicherlich kein leichtes Spiel für die Hamburger, aber das wissen sie auch.“

Glauben an den direkten Aufstieg des HSV

Der HSV ist nicht zuletzt ja auch aus dem Hinspiel gewarnt, das mit 0:2 am Millerntor verloren ging. Und braucht nun die Punkte, um Schritt zu halten im Dreikampf um die beiden direkten Aufstiegsplätze. „Bielefeld, Stuttgart und der HSV werden den Aufstieg unter sich ausmachen“, sagt Meier. „Aber ich glaube daran, dass die Hamburger auch unter den ersten zwei landen werden und direkt aufsteigen.“ Dies ist auch seine Hoffnung, weil der Angreifer schließlich auch beim HSV Profi war.

Keine guten Derby-Erinnerungen

Für das Aufeinandertreffen seiner Ex-Vereine im Derby hat er keinen persönlichen Favoriten. „Ich verbinde mit beiden Teams sehr viel und habe gute Erinnerungen an die Vereine“, sagt Meier. Mit den guten Erinnerungen an das Hamburger Derby hält es sich aber in engen Grenzen. „Als Profi habe ich zwei Derbys gespielt und beide mit 0:4 verloren. Die Stimmung war immer super, aber vom Ergebnis war es, ich sag mal, nicht so gut“, scherzt der seit Jahresbeginn im fußballerischen Ruhestand befindliche Meier. Immerhin gelang ihm aber im Nachwuchsbereich mal ein krachendes 5:0 mit St. Pauli.

About Lars Pollmann

Lars Pollmann begann sein Autorendasein als englischsprachiger Blogger (Bleacher Report, Yellowwallpod). Seit 2018 zählt er zur Redaktion von fussball.news. Seine Leidenschaft gehört darüber hinaus dem italienischen Fußball (vor allem Inter Mailand) sowie dem Radsport.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.