Bundesliga

Medien: TSG-Verhandlungen mit Rose kurz vor dem Abschluss

on

Die Suche nach einem Nachfolger von Trainer Julian Nagelsmann kann die TSG Hoffenheim offenbar schnellstmöglich beenden. Marco Rose soll die Kraichgauer ab Sommer 2019 führen.

Die TSG Hoffenheim hält sich zwar noch komplett bedeckt, dennoch deutet alles darauf hin, dass Marco Rose das Amt von Julian Nagelsmann zur Saison 2019/20 übernehmen wird. Nach Informationen der Bild laufen die Verhandlungen über einen Drei-Jahres-Vertrag. Der Ex-Profi überzeugt mit starker Arbeit in Österreich, er hat RB Salzburg enorm nach vorne gebracht.

Salzburg will Rose unbedingt halten

Auch in dieser Saison ist der Spitzenklub in der heimischen Liga ungeschlagen, auch in der Europa League glückten dem Vorjahres-Halbfinalisten vier Siege in vier Partien. Die Salzburger spielen schnellen, überfallartigen und wuchtigen Fußball, was vom Ansatz her sehr stark nach Hoffenheim passen könnte. „Red-Bull“-Chef Dietrich Mateschitz kämpft um Rose, den er im vergangenen Jahr halten und noch zu einer Vertragsverlängerung bis 2020 bewegen konnte. Diesmal aber wird sich Salzburg wohl mit dem Abgang des Trainers abfinden müssen.

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.