Borussia Mönchengladbach

Medien: Thuram Kandidat bei Gladbach?

on

Borussia Mönchengladbach ist in der kommenden Spielzeit nach zweijähriger Abstinenz wieder europäisch vertreten. Dafür sollen Verstärkungen her, die für die Neuausrichtung unter Trainer Marco Rose ohnehin ins Haus stehen. Ein Kandidat soll dabei Marcus Thuram sein.

Dies berichtet Sport Bild. Der Angreifer steht bei EA Guingamp nur bis Ende der kommenden Saison unter Vertrag und wäre deshalb womöglich vergleichsweise günstig zu haben. Acht Millionen Euro Ablöse stehen dem Magazin zufolge im Raum. In der abgelaufenen Spielzeit steuerte der 21-Jährige für das abgeschlagene Tabellenschlusslicht der Ligue 1 immerhin neun Saisontore bei. Der Sohn von 1998er-Weltmeister Lilian Thuram gilt trotz seiner Größe von 1,92 Metern als guter Dribbler und kann als zentrale Spitze und auf dem Flügel agieren. Zuletzt galt er Medienberichten auch bei Borussia Dortmund als Transfer-Kandidat.

Eberl will früh fertig sein

Max Eberl äußerte sich dem Blatt gegenüber zur Personalie Thuram nicht, sprach aber allgemein über das Transferfenster. Hoffnungen auf späte Schnäppchen nach der Schließung des Fensters in der englischen Premier League am 08. August erteilt er eine Absage. „Sie geben in der Regel keine Spieler mehr ab, weil sie keinen Ersatz holen können“, so der Manager. Auch deshalb plant Gladbach die eigenen Transfers zum Start ins Trainingslager Mitte Juli weitgehend abgeschlossen zu haben. Eberl scheint dabei zuversichtlich, den ein oder anderen Wunschspieler an Land ziehen zu können. „Die Qualifikation für Europa war ganz wichtig“, so der Ex-Profi vielsagend. Neben dem Sturm sind dem Magazin zufolge beide Außenverteidiger-Positionen auf seiner Liste vertreten.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.