Bundesliga

Medien: Rosen Favorit auf Sportdirektorposten beim HSV

on

München – Sportlich hat sich der Hamburger SV wieder einigermaßen gefangen, außerhalb des Platzes ist noch keine Ruhe eingekehrt. Da Dietmar Beiersdorfer nicht als Sportdirektor zur Verfügung steht, ist dieser Posten weiterhin vakant. Angeblich gibt es nun aber einen Favoriten. 

Gemeinsame Hoffenheimer Vergangenheit

Aus einem Bericht der Bild-Zeitung geht hervor, dass Alexander Rosen der Wunschkandidat der Hanseaten sein könnte. Die Zeitung begründet dies mit der guten Zusammenarbeit des aktuellen Sportdirektors der TSG Hoffenheim und Markus Gisdol. Der aktuelle HSV-Trainer arbeitete von 2013-2015 mit Rosen zusammen im Kraichgau und holte diesen damals aus dem Nachwuchsbereich zu den Profis. Aber will Rosen nun die TSG verlassen? Eine erneute Zusammenarbeit mit Gisdol erscheint fraglich, da Rosen und Hoffenheims neuer Trainer Julian Nagelsmann aktuell sehr erfolgreich arbeiten. Die Champions League winkt – während der HSV als Abstiegskandidat gilt.

[inline-ad]

Gute Kontakte zu Dufner

Weitere Kandidaten für das Manager-Amt beim HSV sind laut dem Bericht Thomas Eichin, der dieses Jahr sowohl bei 1860 München und beim SV Werder Bremen entlassen wurde, sowie Dirk Dufner, der laut Bild gute Kontakte zum HSV-Vorstandsvorsitzenden Heribert Bruchhagen besitzt. Dufner war bis August 2015 bei Hannover 96 tätig. Der ebenfalls gehandelte Ex-Schalker Horst Heldt soll nach Angaben der Bild kein Thema in der Hansestadt sein.

About fussball.news

0 Comments

  1. Arne Müller

    22.12.2016 at 10:15

    Denke Rosen will selber nicht auf den HSV-Schleudersitz, ist sehr teuer oder kriegt keine Hoffenheimer Freigabe. Sinnhaft und günstiger wären Hoogma oder Todt. Unabhängig von der Kaderplanung wird es schwierig jemanden zu finden, der in der Medienstadt Hamburg bestehen kann, der den Druck aushält, gut plant und auch mal auf den Tisch haut. Sehr schwierig.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.