Bundesliga

Medien: Rensing soll bei Fortuna für zwei Jahre verlängern – und dann in den Trainerstab

on

Gemessen an den finanziellen Möglichkeiten und Erwartungen vor der Saison ist Fortuna Düsseldorf eindeutig die Überraschungsmannschaft der Bundesliga. Der Aufsteiger muss sich schon länger nicht mit dem Abstiegskampf plagen, kann für die nächste Saison planen. Michael Rensing soll dabei weiter eine Rolle spielen. 

Aktuell läuft der Vertrag des Torhüters im Sommer aus. Der 34-jährige Routinier soll nach Wunsch von Trainer Friedhelm Funkel aber bleiben. Allerdings womöglich nur als erfahrene Nr. 2. Der Schlussmann selbst kann sich damit wohl anfreunden. „Grundsätzlich ist es so, dass ich irgendwann meine Karriere hier beenden möchte“, zitierte transfermarkt.de ihn unlängst. „Ich liebe es für den Verein zu spielen, ich will nichts anderes mehr.“ Gespräche haben laut der Bild-Zeitung unter der Woche stattgefunden.

Zwei-Jahres-Vertrag in Planung?

Dem Boulevardblatt zufolge will die Fortuna den Vertrag von Rensing dabei um gleich zwei Jahre verlängern. Anschließend solle er dem Verein in anderer Funktion erhalten bleiben. Ein Einstieg in den Trainerstab sei dabei am wahrscheinlichsten. „Es sieht gut aus“, so der knappe Kommentar des Stammkeepers dem Blatt gegenüber. Für Rensing steht mit der Partie gegen den FC Bayern am Sonntag zunächst ein besonderes Spiel an. Beim Rekordmeister machte er seine ersten Schritte im Profi-Bereich, konnte sich als Nachfolger von Oliver Kahn aber nicht nachhaltig durchsetzen.

Rensing will Meisterkampf spannend machen

Trotzdem spürt er dem Bericht zufolge noch eine große Verbundenheit zu den Münchnern. Die muss allerdings hinten anstehen. „Wäre doch schön, wenn der Zweikampf mit Dortmund wieder spannend wird“, so Rensing vielsagend. Der BVB kann am Samstagabend gegen Mainz 05 vorlegen, hofft anschließend auf Schützenhilfe aus der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt. Im Hinspiel entführte der Aufsteiger ein sensationelles 3:3 aus München.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.