Bundesliga

Medien: Meyer spielt keine Rolle bei Barca

on

Wohin Max Meyers Weg nach dieser Saison führt, ist bisher noch nicht geklärt. Unter anderem der FC Barcelona wird in regelmäßigen Abständen als potenzieller Abnehmer für den Jung-Nationalspieler genannt. Die Katalanen planen aber offenbar ohne den Schalker Leistungsträger.

Max Meyer nimmt in den Planungen des FC Barcelona scheinbar keine übergeordnete Rolle ein. Die Mundo Deportivo berichtet, dass die Katalanen nicht daran interessiert sind, den Ausnahmespieler des FC Schalke 04 im kommenden Sommer unter Vertrag zu nehmen. Vielmehr will sich der spanische Renommierklub anderweitig nach möglichen Optionen umschauen.

Sieben Klubs dran

Verabschiedet sich Barca aus dem Rennen, steigen die Schalker Chancen, Meyer doch noch von einem Verbleib überzeugen zu können. Doch einfach wird es freilich weiterhin nicht, den 22-Jährigen am Ernst-Kuzorra-Weg zu halten. Dem Vernehmen nach buhlen sieben weitere internationale Topvereine um die Gunst des Oberhauseners.

Heidel macht keinen Druck

Welches Ziel der Malocherklub verfolgt, ist jedoch klar: Die Schalker wollen sich auch finanziell strecken, um Meyer einen Verbleib schmackhaft zu machen. „Es ist eine gute Offerte, ohne dass ich jemals öffentlich über Zahlen reden werde. Jetzt soll er es sich in Ruhe überlegen“, übte Sportchef Christian Heidel vor Kurzem in der Sport Bild aber keinen Druck auf den Mittelfeldspieler aus. Bis zum 20. März soll Klarheit herrschen.

About fussball.news

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.