Bundesliga

Medien: Mehr Gehalt für Erfolgscoach Hütter

on

Adi Hütter hat bei Eintracht Frankfurt im Sommer 2018 ein schweres Erbe angetreten. Niko Kovac hatte den Klub aus der Abstiegsgefahr in die vorderen Tabellenregionen geführt und mit dem Gewinn des DFB-Pokals einen Meilenstein der Vereinshistorie geschafft. Der Österreicher übertraf sämtliche Erwartungen. Der Lohn ist mehr Gehalt.

Wie Sport Bild berichtet, erhielt das Trainerteam mit Hütter und seinen Assistenten Christian Peintinger und Armin Reutershahn verbesserte Arbeitspapiere. Der Chefcoach soll damit rund 200 000 Euro mehr verdienen als ursprünglich vorgesehen. Bei einem durch das Magazin geschätzten jährlichen Salär von zuvor zwei Millionen Euro ist das ein durchaus signifikanter Anstieg. Eine Verlängerung des Kontrakts soll dabei allerdings nicht Teil der Vereinbarung sein. Eintracht Frankfurt sei von sich aus auf Hütter und seinen Staff zugegangen. Im März, als der Klub in der Bundesliga um die Champions League spielte und in der Europa League mit dem Weiterkommen gegen Inter Mailand für Furore sorgte, sei die Ansprache erfolgt.

Verdienste gehen über den sportlich messbaren Erfolg hinaus

Neben den messbaren sportlichen Erfolgen dürfte auch die attraktive Spielweise einen Ausschlag für Hütter und sein Team gemacht haben. Schließlich spielte die Eintracht über weite Strecken der Vorsaison mitreißenden Fußball. Die Coachs haben sich insofern auch um die Imagebildung des Klubs verdient gemacht. Nach den Abgängen von Sebastien Haller und Luka Jovic sowie angesichts der ungeklärten Situation um Torhüter Kevin Trapp stehen Hütter und Co. erneut vor einer schweren Aufgabe. Dass sie mit solchen umgehen können, haben die Erfolgstrainer der Eintracht aber in den vergangenen zwölf Monaten nachhaltig bewiesen.

About Lars Pollmann

Lars Pollmann begann sein Autorendasein als englischsprachiger Blogger (Bleacher Report, Yellowwallpod). Seit 2018 zählt er zur Redaktion von fussball.news. Seine Leidenschaft gehört darüber hinaus dem italienischen Fußball (vor allem Inter Mailand) sowie dem Radsport.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.