Bundesliga

Medien: Leipzig holt mit Agoume nächstes Ausnahmetalent

on

RB Leipzig liegt als aktueller Tabellenvierter weiterhin auf Kurs, in die Champions League zurückzukehren. Gleichzeitig treibt der Verein seine langfristigen Planungen stetig voran. Im Zuge dessen soll nun mit Lucien Agoume erneut ein Top-Talent nach Sachsen wechseln.

Wie die Bild-Zeitung berichtet, sind die Verhandlungen mit dem FC Sochaux bereits weit fortgeschritten. Demnach werde in der kommenden Woche eine Spitzendelegation der Bullen mit Sportchef Ralf Rangnick nach Frankreich reisen, um finale Details zu klären. Der 17-Jährige soll dem Klub immerhin fünf Millionen Euro Ablöse wert sein, zudem ein Handgeld von eineinhalb Millionen Euro kassieren. Beim Zweitligisten steht er noch bis 2020 unter Vertrag. Agoume debütierte im Herbst im Alter von noch 16 Jahren, hat sich zuletzt als Stammspieler durchgesetzt.

Vorbild Konate?

Dem Bericht zufolge hat der in Kamerun geborene Mittelfeldmann auch andere Klubs auf den Plan gerufen. So soll der FC Barcelona ihn seit einem Jahr beobachten, auch Inter Mailand und der FC Liverpool seien interessiert. Für Leipzig spreche aber, dass sich der Verein in Frankreich einen guten Ruf erarbeitet hat. Agoume träfe in Sachsen auf die Landsleute Jean-Kevin Augustin, Ibrahima Konate, Nordi Mukiele und Dayot Upamecano. Konate wechselte seinerseits im Jahr 2017 ablösefrei aus Sochaux nach Ostdeutschland. Seine herausragende Entwicklung zur Stammkraft könnte ein wichtiger Faktor für die Entscheidung des französischen U17-Nationalspielers Agoume sein.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.