Bundesliga

Medien: Leiht Bayern Morata von Chelsea aus?

on

Der FC Bayern und der FC Chelsea sind aktuell wegen Flügelspieler Callum Hudson-Odoi im Clinch. Die Londoner werfen den Münchnern unerlaubtes Verhalten vor und wollen den Rekordmeister gegebenenfalls sogar bei der FIFA anzeigen. Dennoch verhandeln die Klubs laut Medienberichten über Stürmer Alvaro Morata.

Laut eines Berichts der Boulevardzeitung Daily Mirror geht es um ein potenzielles Leihgeschäft. Demnach will Bayern-Trainer Niko Kovac für die Rückrunde mehr Offensivoptionen zur Verfügung haben. Morata darf die Blues dem Vernehmen nach verlassen, da er das Vertrauen von Teammanager Maurizio Sarri zuletzt verloren hat. Der Italiener setzt seit einigen Wochen vermehrt auf Superstar Eden Hazard als „falsche Neun“. Außerdem soll sich Gonzalo Higuain von der AC Mailand auf dem Weg zu Chelsea befinden.

Chelsea fordert drei Millionen Euro Leihgebühr

Ob Morata allerdings seinerseits nach München wechselt scheint mehr als fraglich. Schließlich haben die Bayern mit Robert Lewandowski einen Ausnahmestürmer in ihren Reihen, der top-professionell mit seinem Körper umgeht und deswegen seltenst Ruhepausen benötigt. Mit Sandro Wagner steht ein Backup der Marke „Brechstangen-Stürmer“ zur Verfügung. Für Morata scheint da wenig Platz. Zumal Chelsea dem Boulevardblatt zufolge eine Leihgebühr von drei Millionen Euro fordert und die Münchner mindestens die Hälfte seines üppigen Salärs zu zahlen hätten. Der Nationalspieler verdient in der britischen Hauptstadt Medienberichten zufolge umgerechnet etwa acht Millionen Euro pro Jahr. Ein Wechsel in seine Heimat scheint deshalb wahrscheinlicher. Zuletzt galt unter anderem der FC Barcelona als interessiert, da außer Luis Suarez kein Mittelstürmer im Kader steht.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.