Bundesliga

Medien: Kostic kann sich längeren Verbleib bei Eintracht vorstellen

on

Filip Kostic hat sich auf neuer Position bei Eintracht Frankfurt bestens eingelebt. Als offensiv denkender Linksverteidiger gibt er dem Team wertvolle Impulse – und verhindert mit seiner Geschwindigkeit viele gefährliche Hereingaben des Gegners. Der Serbe kann sich offenbar einen langfristigen Verbleib bei den Hessen vorstellen.

Als Filip Kostic für zwei Jahre auf Leihbasis samt Kaufoption in Höhe von 6,5 Millionen Euro verpflichtet wurde, war die Skepsis im Umfeld zunächst groß. Der Flügelspieler überzeugte in seinen ersten beiden Jahren beim VfB Stuttgart, in Hamburg galt er allerdings als eines der Gesichter für den ersten Abstieg in der Vereinsgeschichte.

Kostic fühlt sich in neuer Rolle wohl

Kostic schüttelte sich und wurde nach anfänglichen Eingewöhnungsschwierigkeiten schnell wichtig. Seit dem vierten Spieltag – einem 1:1 gegen RB Leipzig – verteidigt er als linkes Glied der Fünferkette. „Am Anfang war es ein komisches Gefühl, weiter hinten zu spielen. Aber das Spiel gegen Leipzig hat mir Selbstvertrauen gegeben“, sagte er gegenüber Sport Bild.

Längerer Verbleib in Frankfurt möglich

Eine kleine Spitze in Richtung seiner beiden Ex-Klubs konnte sich Kostic dabei nicht verkneifen: „Ich brauche eben eine gute Mannschaft, um mein Spiel zu machen. Und die habe ich jetzt.“ Es zeigt, wie wohl sich der Nationalspieler mit dem starken linken Fuß in Frankfurt fühlt. Er kann sich daher offenbar, wie das Blatt weiter berichtet, einen längeren Verbleib bei der Eintracht vorstellen. Die guten Leistungen zuletzt sollten einem Engagement über die beiden Jahre hinaus nicht im Weg stehen.

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.