1. FC Köln

Medien: Köln will Florian Kainz verpflichten

on

Florian Kainz konnte sich bei Werder Bremen in dieser Spielzeit noch nicht durchsetzen. Nun hat offenbar ein ambitionierter Zweitligist Interesse am österreichischen Flügelspieler.

Siebenmal stand Florian Kainz bislang in dieser Saison für Werder Bremen auf dem Platz, kein Spiel machte er über die volle Distanz. Bislang steht auch nur eine Torbeteiligung zu Buche. Warum der dribbelstarke Flügelspieler bislang noch nicht die gewünschte Rolle spielt, das erklärte sein Trainer Florian Kohfeldt nun gegenüber der Bild: „Flo ist ein Spieler, der von seinen Einzelaktionen lebt. Es ist bei ihm eine Frage, wie er ins Spiel kommt.“ Zwar habe der 26-Jährige Aktionen, „wo er mit seinen Aktionen ein Türöffner für uns war“, allerdings komme er „nicht immer zu diesen Aktionen“ und könne sich deswegen noch nicht im Team etablieren. Auf sich aufmerksam machen konnte Kainz beim 6:1 gegen Wormatia Worms in der ersten Runde des DFB-Pokals, wo er einen Treffer und eine Vorlage beisteuerte. Gleiches gelang ihm eine Runde später beim 5:1 gegen Weiche Flensburg.

Köln würde bei passenden Konditionen über einen Wintertransfer nachdenken

Kohfeldt will die sportliche Lage bald mit seinem Spieler besprechen: „Ich habe mit ihm ausgemacht, dass wir nach der Länderspielpause besprechen, wie wir Konstanz in seine Leistung bekommen.“ Möglicherweise zeigt er diese dann aber bald nicht mehr bei Werder Bremen. Österreichische Medien berichten über ein Interesse des 1.FC Köln. Die Bild-Zeitung greift diese Gerüchte nun auf und schreibt unter Berufung auf eigene Informationen, dass Kainz ein ernsthafter Kandidat für den FC sei. Allerdings ist nach Angaben der Zeitung eigentlich ein Sommertransfer vorgesehen, bei passenden Konditionen sei aber auch ein Winterwechsel möglich. Schließlich suchen die Kölner auf der linken Seite noch ein Pendant zum dribbelstarken Louis Schaub, der derzeit auf dem rechten Flügel für Furore sorgt. Kainz könnte in Köln den verletzten Christian Clemens ersetzen und Sehrou Guirassy Druck machen, der eigentlich als Mittelstürmer agiert und auf der Flügelposition nur aushilft. Ein weiterer Grund für einen Transfer könnte laut Bild sein, dass Kainz den selben Berater hat wie Louis Schaub.

About Stefan Katzenbach

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.