International

Medien: Inter führte Gespräche wegen Vidal-Transfer – Tausch mit Martinez?

on

Dem Vernehmen nach ist Lautaro Martinez der Wunschspieler des FC Barcelona für das kommende Transferfenster. Kolportiert wurden dabei immer wieder Tauschgeschäfte mit Barca-Spielern. Einer scheint dabei von besonderem Interesse für Inter Mailand zu sein.

Gerüchte rund um Tauschgeschäfte beim FC Barcelona haben Hochkonjunktur. Mal soll es diesbezüglich um einen Transfer von Miralem Pjanic gehen, den Barca angeblich gerne von Juventus Turin verpflichten würde und dafür angeblich bereit wäre potenzielle Stammspieler abzugeben. Mal soll es Nelson Semedo sein, der Barca verlassen und gegen Joao Cancelo von Manchester City getauscht werden soll. Bewahrheitet hat sich von diesen Spekulationen bislang nichts. Eines dieser prominentesten Gerüchte erhält jetzt allerdings neue Nahrung: Arturo Vidal soll in den Transfer von Lautaro Martinez eingebunden werden, um die Ablöse für den Inter-Angreifer zu reduzieren. Barcelona ist dem Vernehmen nach nicht bereit die Ausstiegsklausel in Höhe von 111 Millionen Euro zu bezahlen.

„Antonio Conte würde Arthuro gerne in der Mannschaft haben.“

Immer wieder wurde Vidal mit einem Wechsel zu Inter Mailand in Verbindung gebracht. Nun ist sich Sergi Sole, Journalist von Mundo Deportivo sicher, dass an einem Tausch-Transfer mehr dran ist, als öffentlich kolportiert wurde. „Zwar sagt Inter öffentlich, dass sie ihn nicht wollen. Wir wissen aber, dass schon gesprochen wurde. Antonio Conte würde Arthuro gerne in der Mannschaft haben“, sagte er gegenüber Sky.  Soler ist sich sicher, dass Martinez diesen Sommer neuer Barca-Spieler wird: „Ich lege mich fest, Lautaro Martinez wird in diesem Sommer zum FC Barcelona wechseln, es wird nur noch ein bisschen dauern.“ Bei Barca soll Martinez von Luis Suarez lernen und diesen dann, wenn sein Vertrag ausläuft, 2021 als Nummer eins im Sturm ersetzen.

About Stefan Katzenbach

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.