Borussia Dortmund

Medien: Hütter Kandidat auf Favre-Nachfolge?

on

Borussia Dortmund eröffnet am morgigen Freitagabend den 22. Spieltag der Bundesliga mit einem Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt. Die Hessen kommen äußerst formstark daher und könnten die derzeit arg wacklige BVB-Defensive vor große Probleme stellen. Adi Hütter steht derweil womöglich selbst im Fokus der Schwarzgelben.

Einem Bericht der Funke Mediengruppe zufolge gehört der Österreicher zu den möglichen Trainerkandidaten beim BVB. Dort sitzt Lucien Favre für den Augenblick zwar wohl selbst bei weiteren Niederlagen fest im Sattel. Jedoch erscheint aus heutiger Sicht ein Wechsel im Sommer durchaus als denkbar. 2021 läuft dann der Vertrag des Schweizers aus, für eine Verlängerung spricht aktuell wenig. Dass Hütter bei der nächsten Trainersuche der Dortmunder, ganz gleich wann die genau stattfinden wird, eine Rolle spielen dürfte, erscheint durchaus logisch.

Hütter hinterließ Eindruck

Dem Bericht zufolge hat der seit dieser Woche 50-Jährige die Verantwortlichen des BVB in seiner ersten Saison bei der Eintracht nachhaltig beeindruckt. Die Hessen spielten eine berauschende Europapokal-Saison, die erst im Elfmeterschießen des Europa-League-Halbfinals gegen den großen FC Chelsea endete. Hütter bewies zudem, dass seine Mannschaften mit der Mehrfachbelastung umgehen können. Schließlich erreichte das Team trotz der körperlichen und mentalen Anstrengungen unter der Woche Platz sieben, der erneut zur Qualifikation berechtigte. Frankfurt steht aktuell noch in allen drei Wettbewerben, da hat Hütter Favre schon heute etwas voraus.

Beeindruckende Entwicklung nach der Winterpause

Die Chefs beim BVB dürften auch wohlwollend registriert haben, dass der Chefcoach der SGE im Winter gezielt an Schwachstellen seiner Mannschaft gearbeitet hat und zu Beginn der Rückrunde die Früchte dieser Arbeit erntet. Zehn Punkte aus vier Spielen sind die starke Bilanz der Eintracht, die außerdem das favorisierte RB Leipzig aus dem DFB-Pokal kegelte. Hütter gelang es in der Vorbereitung in den USA die Viererkette einzustudieren, Kompaktheit herzustellen und seiner Mannschaft größere Flexibilität einzuimpfen, wie fussball.news detailliert dargestellt hat. Es sind Punkte, die den Trainer der Eintracht nicht nur für den BVB interessant machen könnten. Bei den Hessen steht er, wie Favre in Dortmund, bis 2021 unter Vertrag.

About Lars Pollmann

Lars Pollmann begann sein Autorendasein als englischsprachiger Blogger (Bleacher Report, Yellowwallpod). Seit 2018 zählt er zur Redaktion von fussball.news. Seine Leidenschaft gehört darüber hinaus dem italienischen Fußball (vor allem Inter Mailand) sowie dem Radsport.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.