2. Bundesliga

Medien: HSV-Mittelfeldmann Ekdal hat sich für Cagliari entschieden

on

Die geplante Kaderverschlankung beim Hamburger SV geht langsam aber sicher voran. Andre Hahn, Alen Halilovic, Walace oder Bobby Wood sind beispielsweise schon von der Gehaltsliste. Auch bei Albin Ekdal stehen die Chancen auf einen Wechsel wohl gut.

Ein Interesse seines Ex-Klubs Cagliari Calcio an einer Rückholaktion ist bereits vergangene Woche bekannt geworden. Nun soll sich der Schwede für diesen Transfer entschieden haben. Das berichtet die sardische Lokalzeitung Nuova Sardegna. Er sei demnach von der Idee angetan, zurück in die Serie A zu wechseln und sei in der Stadt Cagliari noch immer verwurzelt. Der 28-Jährige hatte zwischen 2011 und 2015 insgesamt 122 Pflichtspiele für die Rossoblu absolviert. In drei Jahren beim HSV brachte es Ekdal auf lediglich 57 Einsätze.

Ablösegebot von zwei Millionen Euro

Dem Bericht zufolge haben die Sarden ein erstes Angebot in Höhe von zwei Millionen Euro bei den Hanseaten hinterlegt. Bei seinem Wechsel in die andere Richtung hatte der HSV viereinhalb Millionen Euro für Ekdal bezahlt. Da dessen Gehalt nach dem Abstieg als zu hoch gilt und Trainer Christian Titz genügend Alternativen im zentralen Mittelfeld zur Verfügung stehen, scheint ein Wechsel trotz der vergleichsweise geringen Summe durchaus realistisch. Der HSV eröffnet am Freitag, 03. August, die Saison in der 2. Liga mit einem Heimspiel gegen den Tabellendritten der Vorsaison, Holstein Kiel. Im Mittelfeld dürften Christoph Moritz, Lewis Holtby und Aaron Hunt als Favoriten auf eine Nominierung für die Startelf gelten.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.