3. Liga

Medien: Gorenzel bei 1860 vor Beförderung

on

1860 München trifft am heutigen Samstag (14:00 Uhr) auf Zweitliga-Absteiger Eintracht Braunschweig. Nach zuletzt fünf Liga-Spielen ohne Sieg soll im Löwen-Duell der Zug wieder auf das Gleis gestellt werden. Die Weichen für die Zukunft werden anschließend im Aufsichtsrat justiert. Günther Gorenzel winkt eine Beförderung.

Dies berichtet die Münchner TZ. Demnach werde der Aufsichtsrat am Sonntag zu einer Sitzung zusammen kommen. Dabei werde vermutlich die Beförderung des bisherigen Sportchefs zum Geschäftsführer beschlossen, so das Blatt. Der Impuls für die neue Rolle von Gorenzel sei von Seiten des Investors Hasan Ismaik gekommen, es gebe keinen nennenswerten Widerstand gegen die Idee. Der 47-Jährige kam im Januar zurück zu den Giesingern. In der Saison 2014/15 war er bereits im Nachwuchsbereich der Löwen aktiv. Zuvor war er zwischen 2006 und 2008 Co-Trainer unter Marco Kurz und Walter Schachner.

Zusammenspiel mit Bierofka funktioniert

Offiziell wollte Gorenzel die Spekulationen um seine Person gegenüber dem Lokalblatt nicht kommentieren. Er habe allerdings nicht sonderlich überrascht reagiert, so der Bericht. Sportliche Kontinuität hat 1860 in den vergangenen Jahren selten erreicht. Im Zusammenspiel zwischen Gorenzel und Trainer Daniel Bierofka scheint es aber zu funktionieren. Während der Chefcoach unter der Woche zum Lehrgang in die Sportschule Hennef reist, ist der Sportchef hauptverantwortlich für die Mannschaft. Der Drittliga-Aufsteiger liegt aktuell auf dem zwölften Platz.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.