Bundesliga

Medien: Freiburg an Keeper Maignan von Lille interessiert?

on

Der SC Freiburg gehört zu den am besten geführten Klubs der Bundesliga. Nicht zuletzt liegt das daran, dass die Breisgauer Realisten sind. Wenn ein gutes Angebot für einen ihrer Spieler eingeht, sind sie immer gesprächsbereit. Hartnäckig halten sich Gerüchte, für Stammtorhüter Alexander Schwolow könnte es zahlungskräftige Interessenten geben. Angeblich hat der Verein in Mike Maignan vom LOSC Lille bereits einen potenziellen Nachfolger auserkoren.

Freiburg stehe an der Spitze einer Reihe von Bundesliga-Klubs, die am 22-Jährigen interessiert sein sollen. Dies berichtet der monegassische Radiosender RMC Sport auf seiner Homepage. Der Franzose gilt als großes Talent auf seiner Position, hat seit der U16 sämtliche U-Nationalmannschaften seines Landes durchlaufen. Trotz seiner jungen Jahre ist Maignan Stammkeeper bei den Nordfranzosen. Allerdings sei sein Verhältnis zu Trainer Christophe Galtier nicht das beste.

Schwerer Stand beim Trainer

Der 51-Jährige übernahm erst im Dezember das Traineramt in Lille, strich Maignan im April nach einer Niederlage gegen Aufsteiger SC Amiens kurzer Hand aus dem Kader. Auch wenn der in der Hauptstadt des französischen Überseedepartements Französisch-Guayana geborene Keeper seinen Platz nach drei Spielen zurückerobern konnte, scheint demnach fraglich, ob er auch in der kommenden Saison beim LOSC spielen will. Der hielt am Saisonende nur knapp die Klasse, auch weil seit dem 13. Januar kein Spiel ohne Gegentreffer gelang. Beim Internetportal transfermarkt.de wird der Marktwert des ehemaligen Jugendspielers von Paris Saint-Germain auf vier Millionen Euro taxiert, er steht noch bis 2020 unter Vertrag.

About fussball.news

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.