Borussia Mönchengladbach

Medien: Frau in Gladbacher Fanzug vergewaltigt

on

Wie Bild berichtet, soll eine Frau nach dem Spiel zwischen dem FC Bayern München und Borussia Mönchengladbach in einem Fanzug der Gladbacher Anhänger vergewaltigt worden sein. Die Polizei sucht nach dem Täter.

Nach dem Auswärtsspiel in München (1:5) kam es in einem Gladbacher Fanzug zu einer schlimmen Straftat. Eine 19-jährige Frau soll auf einer Toilette des Zuges von einem Mann vergewaltigt worden. Der Zug wurde an jeder Station von zwei Polizei-Hundertschaften empfangen, die von jedem männlichen Fahrgast ein Foto machten und die Identität überprüften. Wie aus einem internen Polizei-Papier hervorgeht, soll „der Tatverdächtige bereits mehrfach mit Gewaltdelikten polizeilich in Erscheinung getreten“ sein. Die Information zur Identität des vermeintlichen Täters soll von einem Zeugen stammen, der ihn und die Frau gesehen und fotografiert hatte.

Gladbach bedauert den Vorfall

„Das ist ein entsetzlicher Vorfall, den wir natürlich verurteilen. Wir hoffen, dass der Täter ermittelt und zur Rechenschaft gezogen wird. Es ist eine Schande, dass Borussia mit einer solchen Tat in Verbindung gebracht wird“, ließ Mönchengladbachs Geschäftsführer Stephan Schippers auf der Vereins-Homepage verlauten. Der Täter wurde noch nicht gefasst.

About fussball.news

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.