Bundesliga

Medien: Europa League in Frankfurt mit Fans!

on

Aus Frankfurt berichtet fussball.news-Reporter Benjamin Heinrich

Während diverse Bundesligaspiele am kommenden Wochenende aufgrund des Coronavirus unter Ausschluss der Fans stattfinden werden, soll das Europa League-Achtelfinale zwischen Eintracht Frankfurt und dem FC Basel wie geplant vor vollen Rängen stattfinden.

Am Dienstagnachmittag empfahl die hessische Landesregierung Großveranstaltungen über 1000 Personen abzusagen. Eintracht Frankfurt reagierte darauf prompt mit einem Statement, dass man die Entscheidung des städtischen Gesundheitsamtes abwarten werde und, sollte dieses keine Absage anordnen, das Europa League-Match gegen den FC Basel vor vollen Rängen stattfinden wird. In diesem Kontext geht es vor allem auch um Haftungsfragen bei einer möglichen Absage. Nun ordnete das Gesundheitsamt gemeinsam mit dem Bundesligaklub eine Pressekonferenz für Mittwochmorgen an.

Bestimmte Auflagen für die Durchführung 

Nach Informationen der Bild allerdings soll dort nicht der Zuschauerausschluss für das Spiel in der Commerzbank Arena am Donnerstagabend bekanntgegeben werden, sondern lediglich bestimmte Auflagen für die Durchführung. Die Partie wird demnach nicht zum „Geisterspiel“, sondern soll mit entsprechender Kulisse stattfinden. Ältere und kranke Menschen aber sollen aufgefordert werden, dem Spiel fernzubleiben, ebenso soll es nach dem Spiel keine Interviews in der Mixed Zone der Arena geben. Das Bundesligaspiel am Sonntag gegen Borussia Mönchengladbach allerdings steht noch auf der Kippe.

About Benjamin Heinrich

Benjamin Heinrich, Jahrgang 1990, ist Mitglied im Verband Deutscher Sportjournalisten (VDS) und zählt seit der Saison 2019/20 zum Autorenteam von fussball.news.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.