Borussia Mönchengladbach

Medien: Djilobodji vor Bundesliga-Rückkehr zu Hannover oder Gladbach?

on

Im Jahr 2016 spielte Papy Djilobodji eine Halbserie bei Werder Bremen. Nun sollen mit Hannover 96 und Borussia Mönchengladbach gleich zwei Bundesliga-Klubs Interesse an einer Rückkehr des inzwischen 29-Jährigen arbeiten.

Das berichtet die renommierte französische Sportzeitung L’Equipe. Der Nationalspieler werde den in die 3. englische Liga abgestiegenen FC Sunderland diesen Sommer verlassen, so der Bericht. Unter anderem sei Ligue-1-Klub SM Caen an einer Verpflichtung interessiert, die Bundesliga soll ihn aber eher reizen. Vergangene Saison hatten die Black Cats den Verteidiger an den FC Dijon verliehen, für den Djilobdji 30 Ligaspiele absolvierte.

Beide haben Bedarf

Sowohl Hannover als auch Gladbach befinden sich übereinstimmenden Medienberichten zufolge auf der Suche nach einem Innenverteidiger. Die Niedersachsen wollten sich schon vor dem Kreuzbandriss von Timo Hübers defensiv verstärken, die Fohlen müssen nach dem Verkauf von Jannik Vestergaard nachlegen. Nico Elvedi rückt von der rechten Seite auf seine Stammposition in der Innenverteidigung, dennoch ist Trainer Dieter Hecking nicht mit großer Kaderbreite auf dieser neuralgischen Position ausgestattet. Djilobodji genießt international einen durchaus guten Ruf. Der Senegalese kam 2016 auf Leihbasis vom FC Chelsea nach Bremen. Für die Blues bestritt er lediglich eine Pflichtspiel-Minute im Jahr 2015. Sein Marktwert wird vom Internetportal transfermarkt.de mit immerhin fünfeinhalb Millionen Euro angegeben. Bei Werder war der Linksfuß absolut gesetzt.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.