Bundesliga

Medien: Denken die Bayern über Zidane nach?

on

Der FC Bayern steckt in einer veritablen Krise. Vier Spiele in Serie ohne Sieg, Niederlagen ohne eigenes Tor in der gegen Hertha BSC und Borussia Mönchengladbach, nur noch Platz sechs in der Bundesliga-Tabelle: Klar, dass da vor allem Neu-Trainer Niko Kovac in der Kritik steht. Sollte der Kroate gefeuert werden, soll Zinedine Zidane ein Kandidat auf den Posten sein.

Dies berichtet die Bild-Zeitung am Sonntag. Demnach ranken sich in München Gerüchte, der Klub denke an eine Verpflichtung des Franzosen. Sonderlich konkret ist das freilich nicht. Zidane trat im Sommer vollkommen überraschend vom Trainerposten bei Real Madrid zurück. Dort gewann er in den vergangenen drei Spielzeiten die Champions League. In den letzten beiden Jahren konnten sich die Bayern aus nächster Nähe von seinen Qualitäten überzeugen: Zweimal in Folge schied der Rekordmeister gegen Zidane und Real aus.

Zizou plant Sabbatjahr 

Der ehemalige Weltfußballer gilt auch als Kandidat auf die Nachfolge von Jose Mourinho bei Manchester United. Der Portugiese müsste, wie Kovac, allerdings erstmal seinen Job verlieren. Zudem scheint ein Engagement des 46-Jährigen im Laufe der aktuellen Saison egal bei welchem Klub ausgeschlossen. Sein Berater Alain Migliaccio gab gegenüber der französischen Sonntagszeitung Journal du Dimanche an, sein Klient habe sich auf ein Sabbatjahr festgelegt. Nicht nur deswegen wäre es eine große Überraschung säße nach der Länderspielpause ein anderer Trainer als Niko Kovac auf der Bank. Dann treffen die Münchner auswärts auf den VfL Wolfsburg.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.