Frankreich

Medien: de-Ligt-Transfer zu PSG auf der Zielgeraden?

on

Im Werben um Matthijs de Ligt zeichnet sich schon seit längerem vor allem ein Duell ab. Der FC Barcelona und Paris St. Germain gelten als die beiden Klubs mit den besten Aussichten auf eine Verpflichtung des Niederländers. Der französische Nobelklub wähnt sich wohl bereits auf der Zielgeraden.

Einem Bericht der niederländischen Tageszeitung Telegraaf zufolge legt der Klub von Trainer Thomas Tuchel große Eile an den Tag. Die Befürchtung sei, dass de Ligt wie sein Teamkollege Frenkie de Jong kurz vor der Unterschrift bei PSG einen Rückzieher macht und doch nach Barcelona wechselt. Deshalb will der Ligue-1-Champion beim Verteidiger nichts dem Zufall überlassen. Ein gewaltiges finanzielles Paket soll bereits weitgehend ausgehandelt sein. Eine Übereinkunft mit Berater Mino Raiola gilt als mehr als die halbe Miete.

Filmreife Methoden

Um den Transfer nicht in Gefahr zu bringen, griff PSG dem Bericht zufolge zu filmreifen Methoden. So soll die Lebensgefährtin von de Ligt, Annekee Molenaar, bei einer Stadtrundfahrt in Paris in einem Auto mit getönten Scheiben umher kutschiert worden. Das Model befinde sich bereits auf der Suche nach einer geeigneten Unterkunft für sich und den 19-jährigen Nationalspieler. de Ligt selbst hatte unlängst versichert, bisher noch keine Entscheidung getroffen zu haben. Für ihn stehe die sportliche Perspektive im Vordergrund. Paris dürfte allerdings auf eine schnelle Entscheidung drängen.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.