Borussia Dortmund

Medien: Chelsea macht erstes Angebot für Pulisic – Er bevorzugt aber Liverpool

on

Borussia Dortmund scheint sich mit dem Abgang von Christian Pulisic bereits abgefunden zu haben. Dem Vernehmen nach finden aktuell keine Vertragsgespräche mit dem US-Amerikaner statt. Dessen Arbeitspapier läuft 2020 aus, entsprechend steht ein Abschied spätestens im Sommer an. Der FC Chelsea soll nun Ernst machen.

Wie die Londoner Tageszeitung Evening Standard auf ihrem Internetportal meldet, haben die Blues vergangene Woche ein erstes offizielles Angebot für den Flügelspieler hinterlegt. Allerdings soll es unterhalb der geforderten 70 Millionen Pfund (circa 78,5 Millionen Euro) gewesen sein. Der BVB hat in Person von Sportdirektor Michael Zorc kürzlich ausgeschlossen, den Nationalspieler bereits im Winter ziehen zu lassen. Genau daran soll Chelsea aber interessiert sein. Der Klub sucht dem Bericht zufolge mehr Breite auf den Flügeln, wo Superstar Eden Hazard seinen ebenfalls bis 2020 laufenden Vertrag bisher nicht verlängert hat.

Will er zu Klopp?

Allerdings soll der aktuelle Tabellendritte der Premier League nicht das Wunschziel von Pulisic sein. Demnach strebe der 20-Jährige lieber einen Wechsel zum FC Liverpool an. Dort wäre er mit Jürgen Klopp wiedervereint, der den damals 16-Jährigen beim BVB zum ersten mal ins Mannschaftstraining beförderte. Sein Profi-Debüt feierte Pulisic allerdings unter dessen Nachfolger, Thomas Tuchel. Insgesamt hat der in Pennsylvania geborene Flügelspieler bisher 111 Pflichtspiele für den Tabellenführer der Bundesliga bestritten. Dabei gelangen ihm 15 Treffer und 24 Vorlagen. In den vergangenen Wochen ist Pulisic allerdings in ein Formtief gefallen. Einige Anhänger des BVB vertreten die These, der 23-fache Nationalspieler sei mit den Gedanken nicht mehr bei den Schwarzgelben.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.