Borussia Dortmund

Medien: BVB in Leverkusen ohne Kagawa und Schmelzer

on

Borussia Dortmund trifft am Samstag im abendlichen Bundesliga-Topspiel auswärts auf Bayer Leverkusen. Für die Schwarzgelben gilt es, die beim 7:0 gegen den 1.FC Nürnberg gezeigte Leistung gegen einen vermutlich deutlich stärkeren Gegner zu bestätigen. Das muss allerdings wohl ohne Shinji Kagawa und Marcel Schmelzer gelingen.

Wie die Ruhr Nachrichten melden, reisten der Japaner und der Linksverteidiger am Freitag nicht mit dem Team ins Rheinland. Besonders beim Ex-Nationalspieler dürfte es sich um eine Schonungsmaßnahme handeln. Der 30-Jährige hat nach den Dauerbrennern Roman Bürki und Manuel Akanji die meisten Einsatzminuten absolviert. Einzig in der Partie gegen RB Leipzig am 1. Spieltag nahm Trainer Lucien Favre Schmelzer drei Minuten vor Spielende vom Feld. Angesichts einer Vielzahl von Verletzungen beim Ex-Kapitän in den vergangenen Jahren ist es sinnvoll, ihm eine Pause zu gönnen.

Hakimi der logische Ersatz

An seiner Stelle dürfte Achraf Hakimi nach seinem BVB-Debüt am Mittwochabend erneut in der Startelf stehen. Der Marokkaner ist zwar Rechtsfuß, spielte beispielsweise bei der Weltmeisterschaft in Russland allerdings schon auf der linken Seite. Mit einem Premierentreffer und insgesamt starker Leistung empfahl sich der 19-Jährige für weitere Aufgaben. Bei Kagawa ist hingegen weniger von Belastungssteuerung auszugehen. Schließlich stand der Mittelfeldmann bisher erst einmal in der Startelf, hat insgesamt weniger als 130 Einsatzminuten absolviert. Er dürfte der Kader-Arithmetik zum Opfer gefallen sein: Mit Abdou Diallo kehrt ein Innenverteidiger nach Sperre zurück. Gegen Nürnberg saß kein Back-Up für die Defensivzentrale auf der Bank. Zudem erhielt Neuzugang Marius Wolf gegen die Franken eine Pause, er dürfte nun wieder dabei sein.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.