Borussia Dortmund

Medien: BVB bei Maxi Eggestein in der Pole-Position?

on

Borussia Dortmund kann mit einem Auswärtssieg beim FC Augsburg am heutigen Freitagabend einen weiteren Schritt in Richtung einer möglichen ersten Meisterschaft seit 2012 tätigen. Parallel arbeitet der Klub auch an den Weichenstellungen für die Zukunft. Dabei könnte Maximilian Eggestein eine große Rolle spielen.

Wie der Sportbuzzer berichtet, befindet sich der Tabellenführer in der Pole-Position, um den Mittelfeldmann von Werder Bremen zu verpflichten. Der Vertrag des 22-Jährigen an der Weser läuft 2020 aus. Natürlich ist der Klub bemüht, den Kontrakt zu verlängern. Bewegung gab es in dieser Hinsicht zuletzt aber nicht zu vermelden. Es muss wohl als äußerst fraglich gelten, ob die Hanseaten auf eine potenzielle Ablösesumme im Sommer verzichten könnten. Sofern Eggestein einer Verlängerung nicht zustimmen sollte, deutet sich also eine Trennung an.

Sucht Dortmund eher einen Spielgestalter?

Über ein Interesse des BVB berichtete derweil zuletzte bereits Sport Bild. Demnach wollen die Schwarzgelben wieder vermehrt auf deutsche Spieler setzen. Ein Transfer von Eggestein, der durch beständige Leistungen in dieser Saison ins Blickfeld von Bundestrainer Joachim Löw gerückt sein dürfte, würde da gut ins Bild passen. Einem Bericht der Funke Mediengruppe zufolge suchen die Schwarzgelben im Mittelfeld an sich aber eher nach einem Spielertypen wie Thiago Alcantara vom FC Bayern. Wegen der schwankenden Leistungen von Mahmoud Dahoud hat Dortmund Ilkay Gündogan auch etwas mehr als zweieinhalb Jahre nach seinem Abgang zu Manchester City noch nicht adäquat ersetzt. Die Qualitäten von Eggestein sind unbestritten, ein Spielgestalter ist er allerdings nicht unbedingt.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.