Bundesliga

Medien: Bayern-Wunschspieler de Jong für 75 Millionen Euro zu PSG?

on

Der FC Bayern macht keinen Hehl daraus, dass er in der kommenden Saison eine Großoffensive auf dem Transfermarkt plant. Als ein Wunschspieler gilt dabei Frenkie de Jong von Ajax. Allerdings scheint der Mittelfeldmann anderweitig zu planen.

Wie die niederländische Tageszeitung De Telegraaf berichtet, steht der 21-Jährige vor einem Wechsel zu Paris Saint-Germain. Demnach sei eine Delegation des französischen Nobelklubs am Donnerstag in Amsterdam vorstellig geworden und habe die geforderten 75 Millionen Euro für den Nationalspieler geboten. Sportdirektor Marc Overmars habe den Besuch bestätigt, aber noch keinen Vollzug melden wollen. Es gebe noch viele andere Klubs, die an de Jong interessiert seien. Dazu wird auch immer wieder der deutsche Rekordmeister gezählt, der jetzt wohl in die Röhre schaut.

Rabiot-Ersatz für Tuchel?

Ein entscheidender Hinweis an PSG soll demnach von Jungstar Kylian Mbappe ergangen sein. Dem Bericht zufolge sei der Angreifer bei den jüngsten Länderspielen gegen die Niederlande beeindruckt von de Jong gewesen sein und habe den Verantwortlichen dringend zu einer Verpflichtung geraten. Trainer Thomas Tuchel hatte in der Vergangenheit immer wieder betont, dass er mit der Kader-Zusammenstellung im Mittelfeld nicht ganz zufrieden sei. Zudem soll Adrien Rabiot vor einem ablösefreien Wechsel stehen. Verhandlungen über eine Vertragsverlängerung hat er laut eines Berichts des Rundfunksenders RMC abgebrochen. Dem Telegraaf zufolge sei wohl nur noch offen, wann der Transfer von de Jong bekannt gegeben wird. Der Rechtsfuß löst sodann Davinson Sanchez als Rekordtransfer der Eredivisie ab. Der Kolumbianer kostete die Tottenham Hotspur im Jahr 2017 etwa 40 Millionen Euro Ablöse.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.