Bundesliga

Medien: Auch Adidas kämpft um Sane

on

Leroy Sane wird nicht nur auf dem sportlichen Transfermarkt hoch gehandelt, auch in Sachen Marketing wird anscheinend heiß um den Flügelspieler geworben. Offenbar soll sich der Transfer nicht nur für den FC Bayern München lohnen.

Leroy Sane soll nicht nur sportlich, sondern auch medial das neue Aushängeschild beim FC Bayern München werden. Nach Angaben der Sportbild soll der deutsche Nationalspieler, der aktuell noch bei Manchester City unter Vertrag steht, das Trikot mit der Nummer 10 bekommen und dem Rekordmeister hohe Einnahmen bescheren.

Hat Nike Vertragsvorteile?

Wer neben den Bayern dann davon profitiert, dass ist aktuell noch offen. Laut Sportbild läuft Sanes Ausrüstervertrag mit Nike Ende Juli aus. Allerdings ist es durchaus möglich, dass die Zusammenarbeit ausgeweitet wird. Schließlich habe der US-Konzern ein Matching Right, so die Zeitung. Demnach darf Nike die Angebote anderer Ausrüster an Sane einsehen und könnte den Zuschlag erhalten, wenn der Konzern den gleichen Preis bietet wie andere Firmen. Ein solches Szenario würde allerdings Adidas nicht gefallen, laut des Berichts will der deutsche Konzern Sane ebenfalls unter Vertrag nehmen. Die Chancen dafür könnten durchaus gegeben sein. Schließlich ist Adidas strategischer Partner des FC Bayern und dessen Präsident Herbert Hainer hätte sicher nichts dagegen, so mutmaßt die Sportbild, wenn Sane in Klamotten des Partners trainieren würde.

About Stefan Katzenbach

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.