Werbeanzeigen

Borussia Dortmund

Matthäus über die Neuzugänge des BVB und FCB: „Beide haben sich mehr erwartet“

on

Über 250 Millionen Euro haben der FC Bayern München und Borussia Dortmund im vergangenen Transfersommer investiert. Sky-Experte Lothar Matthäus zieht im kicker vor dem Topspiel ein erstes Fazit.

„Beide haben sich mehr erwartet“, sagte Lothar Matthäus dem kicker. Der Weltmeister vermied es aber, die teuren Akteure schon als Flops zu bezeichnen: „Ich selbst gebe den Neuen aber noch Zeit.“ Der einzige Spieler, der so richtig eingeschlagen hat, war Mats Hummels. Doch der, so Matthäus, „ist ja kein wirklicher Neuzugang, der sich erst im neuen Klub zurechtfinden musste“.

Matthäus sieht BVB- und FCB-Neuzugänge kritisch

Anders sehe dies bei den anderen prominenten Zugängen von Borussia Dortmund aus: „Bei Julian Brandt, Thorgan Hazard oder Nico Schulz ist das, obwohl sie die Bundesliga bereits kannten, noch etwas anders. Trotzdem kann der BVB nicht ganz zufrieden sein.“ Allerdings: Julian Brandt entschied zuletzt das Pokalduell gegen Borussia Mönchengladbach mit einem Doppelpack und traf auch gegen Inter Mailand (3:2) und Thorgan Hazard ist bester Vorbereiter der Bundesliga. Zwar fehlt in der Summe noch Glanz und Konstanz, aber die Offensive kommt Stück für Stück ins Rollen.

Schutz für Coutinho

Beim FC Bayern sieht die Bilanz noch etwas trister aus: „Die Bayern genauso wenig. Lucas Hernandez ist wieder verletzt, Benjamin Pavard macht es ordentlich, und von Coutinho kommt bislang zu wenig.“ Vor allem an Philippe Coutinho scheiden sich die Geister: Ex-Trainer Niko Kovac wies auf dessen fleißige Arbeit hin, doch insgesamt wird vom Brasilianer mehr Glanz erwartet. Matthäus erinnerte aber: „Dazu muss man sagen: Der Brasilianer war nicht vorgesehen. Leroy Sane hat sich verletzt – es wurde nicht nur ein anderer Name verpflichtet, sondern auch ein Spieler für eine andere Position.“ Matthäus nahm ihn aber in Schutz: „Coutinho muss sich erst an die Bundesliga gewöhnen, es ist ein anderer Fußball als in Spanien, England oder bei der brasilianischen Nationalmannschaft.“

Werbeanzeigen

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.