Bundesliga

Matthäus: Kritik an Kovac „reicht langsam“

on

Der FC Bayern ist am Samstag daheim gegen Union Berlin in die Erfolgsspur zurückgekehrt. In der Bundesliga-Tabelle verbesserte sich die Mannschaft von Niko Kovac nach neun Spieltagen auf Platz zwei. Der Kroate steht immer wieder heftig in der Kritik. Lothar Matthäus geht das inzwischen gegen den Strich.

„Was gibt es an Niko Kovac alle drei Tage zu bemängeln? Langsam reicht es damit“, schreibt der TV-Experte in einer Kolumne für Skysport.de. Zwar könne der langjährige Profi der Münchner seinem Ex-Klub keine „berauschenden“ Leistungen attestieren, dennoch sei der Rekordmeister weiterhin in nahezu jeder Partie dominant und die bessere Mannschaft. „Einzig die Chancenverwertung und die Balance müssen besser werden“, so Matthäus. So haben die Bayern aus seiner Sicht zum Beispiel bei Remis gegen den FC Augsburg und Hertha BSC vier Punkte leichtfertig verschenkt.

Defensive Anpassungsschwierigkeiten „ganz normal“

Besonders im Fokus steht dieser Tage die erstaunlich wacklige Defensive. Mit Friedhelm Funkel legte kürzlich sogar ein anderer Bundesliga-Trainer den Finger in die Wunde. Matthäus nimmt Kovac aber auch hier aus der Schusslinie. „Dass sich die fast neue Defensive einfinden muss, ist ganz normal. Hernandez muss sich im Ausland eingewöhnen. Pavard kommt vom Absteiger zum Rekordmeister.“ Der FC Bayern hatte für das französische Weltmeister-Duo über 100 Millionen Euro an Ablösen gezahlt. Rekordtransfer Lucas Hernandez fehlt inzwischen mit einer Sprunggelenksverletzung voraussichtlich bis zur Rückrunde.

Im Vergleich zu Dortmund ehrlicher Umgang

Im Vergleich zu den Problemen bei Konkurrent Borussia Dortmund sieht Matthäus derweil einen entscheidenden Vorteil für die Münchner: Sie gehen anders mit ihrer Lage um. „Ein Manuel Neuer ist ehrlich und kritisch und vermisst ein Spiel, das Bayern-like ist. In Dortmund redet man sich alles schön, obwohl es alles andere als schön ist.“ Die beiden Rivalen treffen am 09. November in München aufeinander. Für die Bayern geht es zuvor im Pokal am heutigen Dienstagabend zum VfL Bochum, am Samstag zu Eintracht Frankfurt und kommende Woche in der Champions League gegen Olympiakos Piräus.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.