Borussia Dortmund

Matthäus: Haaland kann „die beste Nummer neun der Welt werden“

on

Seit seiner Ankunft bei Borussia Dortmund hat Erling Haaland die Schlagzeilen fest im Griff. Der Norweger ist beim BVB herausragend gestartet und lehrt bisher nahezu alle Abwehrreihen das Fürchten. Lothar Matthäus reiht sich bei den Bewunderern des Mittelstürmers ein.

„Die Dynamik, die Wucht, die er mitbringt, seine Schnelligkeit und Übersetzung, die Technik trotz seiner Größe – das ist ein Komplettpaket“, schwärmt der TV-Experte gegenüber Sport Bild. Den 19-Jährigen sieht er vom Potenzial auf dem Niveau etwa von Robert Lewandowski, einem seiner Vorgänger beim BVB. Heute gilt der Pole in Diensten des FC Bayern als vielleicht komplettester Mittelstürmer Europas. „Er kann die beste Nummer neun
der Welt werden“, sagt Matthäus zu Haaland.

„Mindestens eineinhalb Jahre in Dortmund bleiben“

Dafür spreche neben seinem Talent und der genetischen Veranlagung auch sein Umfeld sowie die Professionalität des Jungnationalspielers. Haaland und seine Berater, zu denen Vater und Ex-Profi Alf Inge gehört, haben die Karriere des Stürmers bisher minutiös aufgebaut. Der Schritt zum BVB passte da perfekt in die Planungen, dürfte aber nur eine Sprosse auf der Karriereleiter bedeuten. „Ich würde an seiner Stelle mindestens eineinhalb Jahre in Dortmund bleiben, um mich auf diesem Niveau zu stabilisieren“, empfiehlt Matthäus. Ab 2021 müsse die Borussia aber nach einem Nachfolger Ausschau halten. Bei der Qualität von Haaland wird das alles andere als ein leichtes Unterfangen.

About Lars Pollmann

Lars Pollmann begann sein Autorendasein als englischsprachiger Blogger (Bleacher Report, Yellowwallpod). Seit 2018 zählt er zur Redaktion von fussball.news. Seine Leidenschaft gehört darüber hinaus dem italienischen Fußball (vor allem Inter Mailand) sowie dem Radsport.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.