Bundesliga

Mascarell: Auf Schalke im Vorteil gegenüber Rudy?

on

Schalke 04 hat seinen Fehlstart in die neue Saison mit drei Siegen in der englischen Woche vor der Länderspielpause beendet. Nach der Unterbrechung ruhen große Hoffnungen auf Neuzugang Omar Mascarell. Der soll sogar die Nase vor Sebastian Rudy haben.

Dies berichtet die Bild-Zeitung. Demnach habe der Spanier bei seinem Startelf-Debüt in der Bundesliga gegen Fortuna Düsseldorf derart überzeugt, dass er fürs erste im Mittelfeld gesetzt sei. „Da hat er gezeigt, was wir uns von ihm erhoffen“, zitiert das Boulevardblatt Trainer Domenico Tedesco. „Er ist ein Führungsspieler, auch menschlich einfach super und fetzt immer dazwischen.“ Konkurrent Rudy blieb in den vergangenen drei Bundesligaspielen 90 Minuten auf der Bank. Er gilt eigentlich mit einer Ablöse von 16 Millionen Euro als Königstransfer. Mascarell hatte den Saisonstart nach einem Muskelfaserriss im Oberschenkel verpasst.

„Wir wollen immer Frische und Power“

Eine gewisse Verletzungsanfälligkeit gilt generell als Manko des vormaligen Sechsers von Eintracht Frankfurt. Den Hessen stand der 25-Jährige in zwei Jahren laut Daten des Internetportals transfermarkt.de verletzungsbedingt insgesamt 36 mal nicht zur Verfügung. Die Königsblauen haben vorgebaut und eine große Breite im zentralen Mitteleld sichergestellt. „Wir wollen trotz Englischer Wochen immer Frische und Power auf dem Platz haben“, erklärt Manager Christian Heidel. „Deshalb ist es so wichtig, mit McKennie, Rudy, Bentaleb, Mascarell und Serdar Spieler auf einem sehr guten Level zu haben.“ Schalke setzt seine Aufholjagd in der Bundesliga nach der Länderspielpause im Topspiel gegen Werder Bremen fort.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.