International

Manipulation: FIFA sperrt togolesischen Schiedsrichter Fagla

By

on

Die Ethikkommission des Fußball-Weltverbandes FIFA hat den togolesischen Schiedsrichter Kokou Hougnimon Fagla mit sofortiger Wirkung lebenslang für alle fußballbezogenen Ämter gesperrt.

Die rechtsprechende Kammer kam zu dem Urteil, dass Fagla Bestechungsgelder angenommen habe, um ein Länderspiel zu manipulieren. Zudem muss er eine Geldstrafe in Höhe von 3000 Schweizer Franken (2640 Euro) zahlen.

Das Verfahren war im März vergangenen Jahres eröffnet worden. Fagla war im Zuge der groß angelegten Untersuchung um den verurteilten Wettbetrüger Wilson Raj Perumal ins Visier der Ermittler geraten.

About f.news

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.