Bundesliga

Mangelnde Wertschätzung? Noch keine Vertragsgespräche mit Müller

on

Thomas Müller spielt seit dem Trainerwechsel beim FC Bayern wieder groß auf. Unter Hansi Flick ist der Weltmeister von 2014 auf sein Top-Niveau zurückgekehrt und trägt einen großen Anteil an der starken Bilanz des Cheftrainers. Damit bringt er sich auch in eine ideale Lage für Vertragsgespräche. Die lassen jedoch auf sich warten.

So berichtet die Bild-Zeitung, dass bislang keine Verhandlungen über die Ausdehnung des aktuell bis 2021 laufenden Arbeitspapier stattgefunden haben. Demnach sei damit frühestens nach dem Rückspiel im Champions-League-Achtelfinale gegen den FC Chelsea in der kommenden Woche zu rechnen. Mit Manuel Neuer haben die Münchner hingegen schon solche Vertragsgespräche abgehalten. Müller empfinde es als mangelnde Wertschätzung seitens des FC Bayern, dass bei ihm anders verfahren wird, so das Boulevardblatt.

Interesse aus England?

Immerhin ist der 30-jährige Angreifer ein Eigengewächs und unter Flick der womöglich wichtigste Spieler des Rekordmeisters. In 21 Pflichtspielen unter dem früheren Assistenten von Bundestrainer Joachim Löw hat Müller acht Treffer und 13 Torvorlagen gesammelt. Mit dieser Bilanz legt er nicht nur eine Rückkehr in den Kreis der Nationalmannschaft nahe. Sondern macht sich unweigerlich auch auf dem Markt attraktiv. Zu wohl schon länger bestehendem Interesse aus Italien sollen sich nun auch Klubs aus England eine Verpflichtung von Müller gut vorstellen können. Sein aktueller Klub sollte also nicht automatisch davon ausgehen, dass der Angreifer nach 20 Jahren im Verein zum Inventar gehört.

About Lars Pollmann

Lars Pollmann begann sein Autorendasein als englischsprachiger Blogger (Bleacher Report, Yellowwallpod). Seit 2018 zählt er zur Redaktion von fussball.news. Seine Leidenschaft gehört darüber hinaus dem italienischen Fußball (vor allem Inter Mailand) sowie dem Radsport.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.